16U1 und 16U2 auf Betriebsbesichtigung in der Volksbank Dachau

Posted by on 9. Mai 2014

Wir, die Klasse 16U1 und 16U2, wurden am 10. und 11. April zur Betriebsbesichtigung in die Volksbank in Dachau eingeladen. Dort wurden wir zuerst in den Konferenzraum geführt, in dem wir herzlichst vom Vorstandssprecher Herrn Thomas Höbel begrüßt wurden. Herr Höbel erklärte uns, was wir in der Volksbank erreichen könnten. Seine vier Kernbotschaften an uns waren: Ob der Bank-Beruf etwas für uns sei, wie die Bank funktioniert, wie die Karriere ablaufen könnte und welche Folgen Schulden haben könnten. Nachdem der Vorstandssprecher fertig war, wurden wir durch die Bank geführt.

1. Station: Der Tresor. Die Dame, die uns begleitete, erklärte, dass es zwei Tresore gibt: Den Geld-Tresor und den Schmuck-Tresor. Im Schmuck-Tresor könnte man ein Regal für 25-95€ mieten. Der Inhalt bleibt sogar den Bankmitarbeitern verborgen – nur der Mieter entscheidet, was er dort einlagert. Danach wurden wir über diverse Geldanlageformen informiert: Es gibt verschiedene Konten, z.B. Sparbuch, Taschengeldkonto, usw…  Anschließend wurde uns  erklärt, wie die Börse funktioniert  und welche die größten Aktiengesellschaften in Deutschland sind: z.B Siemens, Telekom. Wir haben gelernt, dass man Aktienkurse immer beobachten muss! Zum Ende hin hat die Mitarbeiterin in der Klasse eine Goldmünze, sowie ausländische Geldscheine, z.B.  einen Englischen Schein und eine Dänische Banknote, durchgegeben. 

Bei einer gemütlichen Brotzeitrunde zurück im Konferenzraum konnten wir den Mitarbeitern noch Fragen zum Bewerbungsverfahren stellen.

Die Betriebsbesichtigung war sehr interessant und sicherlich werden sich einige Schüler aus unserer Klasse für ein Praktikum oder einen Bankberuf in der Volksbank bewerben.

Nico Süß, U1, Wirtschaftsschule Scheibner

Keine Kommentare erlaubt.